Archiv

#RegensburgRettet

Werkstattbericht zur 58. Assistententagung Öffentliches Recht an der Universität Regensburg

von JULIA WEITENSTEINER

Anders als in den Jahren zuvor hatte sich am Ende der 57. Assistententagung an der Fernuni Hagen trotz aller Appelle erstmals kein neues Team zur Organisation der nächsten ATÖR gefunden. Wir Regensburger Teilnehmerinnen an der 57. ATÖR kamen zunächst als Teil eines inoffiziellen, universitätsübergreifenden Rettungsorganisationsteams, das im Notfall die Assistententagung Öffentliches Recht am Leben erhalten sollte, zurück aus Hagen. Dennoch beschlossen wir, noch einen letzten internen Mobilisierungsversuch zu starten, um die Tagung in Regensburg auszurichten.

Mit Erfolg: Aus den Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der öffentlich-rechtlichen Lehrstühle der Uni Regensburg fand sich spontan ein fünfköpfiges Team, das bereit und motiviert war, die 58. ATÖR gemeinsam zu organisieren. Durch einen Anruf bei den Vorausrichtern im Ruhrgebiet wurde die zunächst fixe Idee, die ATÖR nach 1968 und 1992 zum dritten Mal und genau 50 Jahre nach der ersten Assistententagung wieder nach Regensburg zu holen, unter dem #RegensburgRettet Realität. Weiterlesen …