Beiträge von Felix Würkert

von DANIEL MATTIG „Ich würde einem jungen Jura-Studierenden raten, ein, zwei Semester Informatik zu besuchen…“ Das fordert unser EU-Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, der übrigens selbst mal Jura studiert hat – allerdings ohne Informatik. Zugleich arbeiten rund 80 Unternehmen in Deutschland (mind. 570 weltweit) an „Legal Tech“.…
Weiterlesen
by XENOFON KONTARGYRI In the quest for producing better functioning and as up-to-date as possible ICT laws, horizontal interdisciplinarity between law and ICT sciences has played a key role over the years. Now that there is quite a rich body of ICT laws already, it is high time to think…
Weiterlesen

Editorial zum JuWiss-Schreibwettbewerb: Digitalisierung und Recht

Felix Würkert, Tina Winter und Anika Klafki
von FELIX WÜRKERT, TINA WINTER und ANIKA KLAFKI Fünf Mal werden wir noch wach, heißa, dann ist JuWiss-Tag! Die Vorfreude ist kaum noch auszuhalten: am Samstag ist es soweit und wir werden mit über 80 Teilnehmer*innen aus 20 verschiedenen deutschen Fakultäten und Forschungseinrichtungen über „Digitalisierung und Recht“ diskutieren. Um Euch…
Weiterlesen

Service am Montag

Stellen Verantwortliche Redakteur*in für die Fachzeitschrift Arbeit und Recht in Frankfurt am Main Wiss. Mitarbeiter*in (10 – 20 Std./Woche) am Zentrum für Juristisches Lernen der Bucerius Law School, ab 1.12.2016, in allen drei Rechtsgebieten. Lehrbeauftrage*r für Asyl- und Aufenthaltsrecht (14-tägig/2h) Law Clinic Rostock. Doktorand*innstelle (01.03.2017 – 30.11.2019, 75 %, TV-L…
Weiterlesen
10.-12. März 2017 an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg Anmeldung hier. Themenstellung Im System der Vereinten Nationen ist die Erfahrung des Kolonialismus in vielen Aspekten präsent: Einerseits bekannten sich die UN-Mitgliedstaaten in der UN-Charta zum Recht auf Selbstbestimmung der Völker, andererseits war die Unabhängigkeit nur in einem Modell westfälischer Staatlichkeit möglich. In…
Weiterlesen

Service am Montag

Stellen Akademieleiter*in an der Europäischen Akademie Berlin zum 1. August 2017; Frist: 27. November 2016. Referent*in (65 %, befristet bis 31.10.2017) der Geschäftsstelle des Gemeinsamen Bundesausschusses; Frist: 25. November 2016. Call for Papers CfP, ICON-S Annual Meeting, „Courts, Power, Public Law“, Kopenhagen 5.-7. Juli 2017; Frist: 15. Februar 2017. (mehr …)
Weiterlesen

Service am Dienstag

Stellen Wiss. Mitarbeiter*in, 50 % Stelle, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Medizinrecht, Prof. Dr. von Kielmansegg, Christian-ALbrechts-Universität zu Kiel, zum 1. Januar 2017, Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2016. Wiss. Mitarbeiter*in, 100 % Stelle, Projekt „Forschergruppe Friedens- und Konfliktforschung“, Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht, Prof. Dr. Thilo Marauhn, Justis-Liebig-Universität Giessen, Bewerbungsfrist: 14.10.2016. Max Planck Research…
Weiterlesen
von JENS T. THEILEN „Das Personenstandsgesetz lässt eine Eintragung wie ‚inter’ oder ‚divers’ als Angabe des Geschlechts im Geburtenregister nicht zu“ – so der BGH in einem Beschluss vom 22. Juni 2016. Ein inter* Mensch namens Vanja hatte, begleitet von der Kampagnengruppe „Dritte Option“, Mitte 2014 einen entsprechenden Antrag beim…
Weiterlesen

Service am Montag

Stellen Wiss. Mitarbeiter*in, Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht, Prof. Dr. Michael Reinhardt, LL.M. (Cantab.), Universität Trier, Frist: 15. August 2016. Wiss. Mitarbeiter*in, Lehrstuhl für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Rechtsphilosophie, Prof. Dr. Gerhard Seher, Freie Universität Berlin, Frist: 22. August 2016. Wiss. Mitarbeiter*in, Lehrstuhl für Öffentliches Recht III mit Rechtsvergleichung, Prof. Dr.…
Weiterlesen
von WIEBKE REINERT Dass das Münsteraner Landgericht die Klage gegen einen Kükenbrütereibetrieb wegen des Tötens männlicher Küken abgelehnt hat, ließe sich durchaus als historisch bezeichnen. Die Begründung, massenhafte Tiertötungen seien allein wegen wirtschaftlicher Erwägungen »vernünftig«, kommentiert gewissermaßen eine Geschichte, die selbst als Ergebnis »alle[r] erdenklichen ökonomischen Ziele« beschrieben werden kann.…
Weiterlesen
von FELIX WÜRKERT für die JuWiss-Redaktion Freiheit und Würde des Individuums sind der Dreh- und Angelpunkt des modernen Öffentlichen Rechts. Dieses Recht ist – zumindest wenn man den überwiegenden positivistischen Ansichten folgt – von Menschen erschaffen worden und setzt daher auch konsequent den Menschen in den Mittelpunkt. Selbst wenn dieser Fokus…
Weiterlesen

Service am Montag

Stellen 2 ( Erste, Zweite) Stellen als Universitätsassistent*in – Dissertationsstelle (50%), Universität Insbruck, Institut für Unternehmens- und Steuerrecht, Prof. Dr. Alexander Schopper, Bewerbungsfrist: 13.Juli 2016. Wissenschaftliche Mitarbeiter*in (100%), Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere deutsches und europäisches Verwaltungsrecht, Prof. Dr. Ulrich Stelkens, Bewerbungsfrist: 25. Juli 2016.…
Weiterlesen
Menü