Ausklang der Assistententagung Öffentliches Recht 2014

von JUWISS-REDAKTION

Eine Woche nach Beginn der 54. Assistententagung Öffentliches Recht in Graz beenden wir unseren Schwerpunkt zum Thema „L’État, c’est quoi?“ und zu den Ereignissen der Tagung. Prägnante Impressionen zum Nachlesen und Nachdenken finden sich in unserem Live-Blog. Der (passwortgeschützte) Foto-Blog ist seit dem Wochenende vollständig und enthält Erinnerungen an vier intensive Tage. Besonders freuen wir uns über die beiden Kurzinterviews, die uns ein ehemaliger und ein amtierender Bundesverfassungsrichter, Prof. Di Fabio und Prof. Huber, gegeben haben.

Zum Ausklang teilen zwei Autoren ihre Reflexionen zur diesjährigen Assistententagung auf dem JuWissBlog: Christoph Smets setzt sich mit Thesen aus einigen Vorträgen auseinander und gewinnt den Eindruck „L’État, c‘est superflu“. Ralph Janik warnt vor Begriffselefanten im Elfenbeinturm und plädiert für mehr Klarheit im Diskurs über Staatlichkeit und Souveränität.

Nächster Beitrag
Willkommen, Völkerrechtsblog!
Vorheriger Beitrag
Die Gefahren des Elfenbeinturms

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü