Der JuWissBlog brauchte Euch!

!!! Achtung! Die Crowdfunding-Aktion ist dank Eurer zahlreichen und raschen Unterstützung bereits nach einer Woche erfolgreich beendet !!!

Logo Ballvon JUWISS-REDAKTION

Ihr habt es sicher bemerkt. Unser Blog war im März und April mehrere Tage nicht erreichbar. Der JuWissBlog ist mehrfach Opfer eines automatisierten Hacker-Angriffs geworden. Nun ist unsere Seite aber wieder online. Trotzdem stehen wir weiterhin vor einigen organisatorischen, technischen und finanziellen Herausforderungen.

Der JuWissBlog hat 2013 im Anschluss an die 52. Assistententagung Öffentliches Recht in Hamburg das Licht der virtuellen Welt erblickt. Seitdem arbeitet ein großes Team Ehrenamtlicher Tag für Tag daran, Euch spannende rechtswissenschaftliche Beiträge zu präsentieren, auf Stellen, Calls und Termine hinzuweisen und regelmäßig Tagungen und Diskussionsveranstaltungen anzubieten, bei der sich die junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht auch persönlich austauschen kann. Wir arbeiten komplett ehrenamtlich und sind sehr stolz darauf, ein völlig unabhängiges Projekt von der und für die Nachwuchswissenschaft zu sein. Hinter uns stehen, abgesehen von unserem Trägerverein Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht e.V., weder staatliche Institutionen noch private Geldgeber.

Wir wollen uns weiterentwickeln!

In den letzten 5 Jahren ist technisch eine Menge passiert und unser Blog ist in die Jahre gekommen. Daher wurden wir leider im März und April von einem der unzähligen Schadprogramme, die durchs Netz geistern, kurzfristig lahmgelegt.

Unsere Seite wird über stetige Backups gesichert. Außerdem archivieren wir seit 2017 die Posts über die Virtuelle Fachbibliothek Recht <intR>²Dok, die von der Staatsbibliothek zu Berlin betrieben wird. Wir arbeiten kontinuierlich daran, auch die älteren Beiträge in diesem Repositorium zu hinterlegen. Alle archivierten Beiträge findet ihr mit DOI-Kennung hier.

Dennoch ist es für uns an der Zeit, die JuWiss-Seite zu erneuern. Dank Euch sind in den letzten Jahren über 1000 Beiträge entstanden. Vielen Dank dafür! Eine Neugestaltung der Seite ist daher im Hinblick auf die Datenmigration allerdings sehr aufwändig. Kurzum: Dafür brauchen wir Profis. Das kostet leider eine ganze Menge. Der Trägerverein hat zwar einige Mittel angespart, die reichen aber zur Finanzierung nicht aus. Uns fehlen für die Neuauflage der Seite aktuell rund 2.500 Euro.

Wir möchten Euch um Eure Unterstützung bitten!

Wenn Euch unsere Arbeit gefällt, dann beteiligt Euch an unserer Crowdfunding-Aktion (https://www.leetchi.com/c/relaunch)! Jeder Euro bringt uns weiter und hilft uns, die Seite in Zukunft besser abzusichern. Der Verein Junge Wissenschaft im Öffentlichen Recht ist als gemeinnützig anerkannt, so dass wir Euch eine steuerlich berücksichtigungsfähige Spendenbescheinigung ausstellen können. Darüber hinaus laden wir Euch ein, Mitglied in unserem Verein zu werden und uns für nur zwei Euro im Monat dauerhaft zu unterstützen. Schickt uns dafür einfach eine ein Mail an kontakt@juwiss.de, dann senden wir Euch das Mitgliedsformular zu.

Herzlichen Dank!

Euer JuWiss-Team

,
Nächster Beitrag
Der JuWissBlog ist Euch unendlich dankbar!
Vorheriger Beitrag
Nachruf auf Dr. Carsten Hörich – einen kritischen Migrationsrechtler und besonderen Menschen

Ähnliche Beiträge

von JUDITH SIKORA und JÜRGEN PIRKER Aus Anlass der Geltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai 2018 veranstaltet der JuWiss-Blog in Kooperation mit dem Jungen Forum ÖJK (Österreichische Juristenkommission) eine Schwerpunktwoche zum Datenschutzrecht. Dieser Blogpost bietet (mehr …)
Weiterlesen

Der JuWissBlog ist Euch unendlich dankbar!

JuWiss-Redaktion
von JUWISS REDAKTION Keine Woche ist es her, da appellierten wir voller Sorge um den nächsten Hackerangriff „Der JuWissBlog braucht Euch!“ – und wir wurden erhört. Bereits gegen Ende der vergangenen Woche war absehbar, dass wir die notwendige Summe würden zusammentragen können. Daher arbeiteten unsere Profis von Elbnetz zusammen mit…
Weiterlesen
JuWiss-Schwerpunktwoche zum Datenschutzrecht von ANNA SCHIMKE Mit der zunehmenden „Datafizierung“ nimmt auch die Verarbeitung personenbezogener Daten zu, so dass der Anwendungsbereich des Datenschutzrechts stetig erweitert wird. Gleichzeitig bestehen für eine Vielzahl dieser nunmehr auch datenschutzrechtlich erfassten Gebiete bereits Regelungen, in denen die Datenkategorie nicht im Vordergrund steht. Datenschutzrecht muss an…
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü