JuWissDay 2019 – 10 Jahre Vertrag von Lissabon – Programm online und Anmeldung eröffnet!

von HANNES RATHKE und STEFAN MARTINI

Das europäische Wahlvolk hat gesprochen – aber wie geht es weiter mit der Europäischen Union und ihrem Recht? Welche Reformen müssen jetzt angepackt werden? Diskutiert mit uns auf der Tagung „Zehn Jahre Vertrag von Lissabon. Reflexionen zur Zukunft der europäischen Integration“ am 21. Juni 2019 in Berlin! Meldet Euch an unter tagung@juwiss.de! Das Programm gibt’s hier.

Worum geht es uns: Reform des Unionsrechts und kreative Rechtswissenschaft

Die Lissabon-Dekade seit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon im Dezember 2009 war von vielfältigen Krisen geprägt, auf die die Europäische Union mal mehr, mal weniger erfolgreich mit Reformen des Unionsrechts reagiert hat. Dafür stehen auch die „leftovers“, die die scheidende Europäische Kommission hinterlässt, insbesondere die ausstehende Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems. Auch der nicht enden wollende Brexit, erstarkende Europaskepsis und die Rechtsstaatsprobleme einiger Mitgliedstaaten bestimmen das gegenwärtige Bewusstsein.

In diesem schwierigen Moment der Geschichte des europäischen Integrationsprojekts greift jedoch keine umfassende Lähmung um sich; denn allerorten keimt zugleich ein Reformeifer auf, der sich selbst für große Ideen nicht zu schade ist. Auf dem JuWissDay 2019 wollen wir diesen Reformgeist aufgreifen, das sich mit dem alsbald nach dem JuWissDay neu zusammentretenden Europäischen Parlament öffnende Reformzeitfenster nutzen und Vorschläge zur Reform auf verschiedenen Feldern und Ebenen des Unionsrechts diskutieren. Wir wollen somit auf und mit der Tagung zeigen, dass die Rechtswissenschaft nicht nur reaktiv, sondern auch kreativ sein kann.

Das vielfältige Programm: Von der Unionsverfassung bis zum Datenschutzrecht

Die Tagung findet ganztägig am 21. Juni 2019 im Europäischen Haus / Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland in Berlin, nah am Brandenburger Tor, statt. Das wissenschaftliche Programm beginnt um 9 Uhr und endet nach einer Podiumsdiskussion und einem anschließenden Empfang gegen 21 Uhr. Die Referentinnen und Referenten halten nach dem Eingangsvortrag von Prof. Christian Calliess ca. 20-minütige Referate, auf die erfahrene EU-Experten mit einem Kommentar reagieren.

In den Referaten geht es um Reformprojekte der Europäischen Union in verschiedenen Feldern und auf verschiedenen Ebenen. Es wird um Vorschläge im Wirtschafts- und Währungsrecht, binnen wie auswärtig, gehen; das Sozialrecht wird im Mittelpunkt stehen; auch die in der Öffentlichkeit im Fokus stehenden Gebiete des Migrations- und Datenschutzrechts behandeln zwei Referate; schließlich besprechen die Referate institutionelle Fragen der Unionsverfassung, unter Einbeziehung der Auswirkung auf die deutsche Verfassung. Worum es in den Referaten im Einzelnen geht, seht Ihr im Programm hier.

Meldet Euch an!

Meldet Euch unter tagung@juwiss.de an und schreibt uns kurz, wo, z.B. an welcher Heimatinstitution, ihr angesiedelt seid. Wir freuen uns darauf, die Vorträge mit Euch am 21. Juni zu diskutieren!

JuWissDay, JuWissDay 2019
Nächster Beitrag
Endlich verfügbar: Der Tagungsband zum JuWissDay 2017!
Vorheriger Beitrag
Faith organizations actors in the legislative process? Abortion laws and the “firm no” in the case of North Macedonia

Ähnliche Beiträge

von ANIKA KLAFKI, FELIX WÜRKERT und TINA WINTER Vor knapp einem Jahr, am 26. November 2016, fand in Hamburg an der Bucerius Law School die Tagung „Digitalisierung und Recht“ statt. Wir sind überglücklich, Euch nun den Tagungsband Digitalisierung und Recht mit Beiträgen von Christian Djeffal, Christian Ernst, Daniel Mattig, Peter…
Weiterlesen
von STEFAN MARTINI und HANNES RATHKE Nach einer Dekade Lissabon-Vertrag steht die Europäische Union vor beispiellosen Herausforderungen, die das gemeinsame Fundament erschüttern: der Brexit und die Anziehungskraft supranationaler Union, der fragil zusammengehaltene Euroraum, die Flüchtlingskrise und Verwerfungen im Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts, sowie auseinanderdriftende Werte in…
Weiterlesen
von TOBIAS BRINGS-WIESEN und FREDERIK FERREAU Noch ganz beeindruckt von der starken Leistung des Organisationkomitees der 57. Assistententagung, die erst vor wenigen Tagen ihr Ende fand, haben wir frische Ideen und neue Kraft aus Hagen mit nach Köln gebracht, um diese nun in die Vorbereitung des JuWissDay 2017 zu investieren. Der JuWissDay…
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.