Der Gong hat sich in Mainz gut eingelebt!

vom Organisationskomitee der 56. Assistententagung Öffentliches Recht

OK Mainz kleinNach der großartigen 55. Assistententagung in Augsburg hat der Tagungsgong seinen Weg wohlbehalten nach Mainz gefunden. Das Mainzer Team ist bereits voll in die Planung der 56. Assistententagung eingestiegen und kann erste Informationen bekanntgeben: Die Tagung wird im nächsten Jahr vom 08. bis 11. März 2016 in der schönen rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz stattfinden. Ein Thema ist auch schon gefunden. Allerdings bleibt es noch etwas spannend: die Details einschließlich umfassender Themenbeschreibung werden sobald wie möglich auf der neuen Homepage der 56. Assistententagung und auf dem JuWissBlog veröffentlicht.

Das Mainzer Team freut sich sehr darauf, die Gäste aus Österreich, der Schweiz und Deutschland im nächsten März in Mainz am Rhein willkommen heißen zu dürfen.

,
Nächster Beitrag
56. Assistententagung Öffentliches Recht in Mainz – Call for Papers
Vorheriger Beitrag
Alltagsrassismus und junge Wissenschaft

Ähnliche Beiträge

von JUWISS-REDAKTION Pfadabhängigkeit – auch die Geschichte und Entwicklung der Assistententagung Öffentliches Recht lässt sich aus dieser Analyseperspektive deuten. Sucht man neben dem Startpunkt im Jahre 1961 auch Wegpunkte, um tatsächlich von Pfadabhängigkeit sprechen zu können, so fallen die Entscheidung für ein gemeinsames Oberthema oder für die Kooperation mit einem…
Weiterlesen
von JENNIFER DREHWALD Tatkräftig sind wir bei der Sache. Die Organisation der 59. Assistententagung im Öffentlichen Recht läuft weiterhin auf Hochtouren – Über gute Neuigkeiten und den Call for Commentators   Im August hat Euch Isabelle bereits über unsere Planung der nächsten Assistententagung in Frankfurt am Main berichtet. Seitdem hat…
Weiterlesen
Auf der diesjährigen Assistententagung sprach Eva Ricarda Lautsch im Panel „VerfassungsBeziehungen“ zum Thema „Die offene Gesellschaft der Verfassungspatrioten? – Wie das Grundgesetz als patriotische Folie den politischen Diskurs verdrängt“. Sie ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Wirtschaftsrecht und Steuerrecht (Prof. Dr. Sebastian Unger) an der Ruhr-Universität Bochum. Im…
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü